Donnerstag, 19. Mai 2022

Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag

Am Pfingstmontag um 17 Uhr findet der traditionelle Ökumenische Gottesdienst in der Marienkirche statt.

Pfingsten gemeinsam feiern: Das hat in Ludwigshafen eine gute Tradition. Seit 2009 gestalten die Griechisch-Orthodoxe, die Römisch-Katholische, die Protestantische und die Evangelisch-Freikirchliche (Baptisten-)Gemeinde am Pfingstmontag einen ökumenischen Gottesdienst in der Orthodoxen Marienkirche. Zuvor hatten die Katholiken, Protestanten und Baptisten in der Apostelkirche einen ökumenischen Pfingstgottesdienst gefeiert. 

Die Griechisch-Orthodoxe Kirche übernimmt dabei die Liturgie, die anderen drei teilen sich die Predigt. "Seit 2016 feiern wir in diesem Gottesdienst die Artoklasia", informiert Hans-Erhard Wilms von der Baptistengemeinde. Das griechische Artoklasia heißt übersetzt "Brotbrechen" und ist ein Ritus, der in den orthodoxen Ostkirchen sowie teilweise auch in den griechisch-katholischen Kirchen gegen Ende von Vespern oder Vigilfeiern vollzogen wird. 

Der Gottesdienst wird von folgenden Personen gestaltet:

von der Griechisch-Orthodoxen Kirche:

  • Erzpriester Konstantinos Zarkanitis
  • Priester Vafiadis
  • Olga Papazoglou

von der Katholischen Kirche:

  • Pfarrer Josef Damian Szuba

von der Protestantischen Kirche: 

  • Prädikant Siegfried Gleich

von der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde (Baptisten): 

  • Hans-Erhard Wilms 
  • Bärbel Wilms 

Der Gottesdienst beginnt am Pfingstmontag, 24. Mai, um 17 Uhr. 

Bild: Pfingst-Ikone, Marienkirche Ludwigshafen