Freitag, 08. April 2022

"Café Welcome" jetzt wieder im Kolpinghaus Oggersheim

Nach der Corona-bedingten Pause hatte das „Café Welcome“ Ende März zunächst im Park des Heinrich Pesch Hauses seine Türen geöffnet. Nun haben die die Kolpingsfamilie Oggersheim und die Helfer*innen des Arbeitskreis Flüchtlinge Oggersheim entschieden, das Treffen für Geflüchtete und Helfer*innen ab 13. April wieder am alten Standort im Kolpinghaus Oggersheim abzuhalten.

„Der Start des `Café Welcome“ im Garten des Heinrich Pesch Hauses war ein Versuch, im Zusammenhang mit der offiziellen Ernennung des HPH durch die Stadt als Ansprechpartner für verschiedene Themen der Flüchtlingsarbeit auch das Café dort stattfinden zu lassen“, sagt Horst Stauder von der Kolpingsfamilie. Die Praxis habe jedoch gezeigt, dass das Treffen dort organisatorisch recht schwierig umzusetzen sei; „Für die Helfer*innen sind die Wege deutlich länger als im Kolpingheim, es fehlen ein Wasseranschluss und eine Küche“, nennt er Beispiele. Ein Sturmschaden am Zelt des Heinrich Pesch Hauses gab in der vergangenen Woche dann den Ausschlag, das „Café Welcome“ wieder in die alte Begegnungsstätte zu verlegen, wo bereits von 2015 bis 2020 die Treffen stattfanden. Hier sei, so Horst Stauder, bei kühlem Wetter auch im Inneren ausreichend Platz.

Das „Café Welcome“ findet immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr im Kolpinghaus Oggersheim, Mannheimer Straße 19 (direkt an der Straßenbahn-Haltestelle Mannheimer Tor) statt. Es gilt die 3-G-Regel, Abstands- und Maskenpflicht entfallen. Im Café wird ein kostenloser Corona-Test angeboten. Der Arbeitskreis Flüchtlinge sucht weiterhin Unterstützung für den Cafébetrieb sowie Ehrenamtliche, die für Gespräche oder zum Dolmetschen zur Verfügung stehen.

Der 2015 gegründete Arbeitskreis, bestehend aus Engagierten der Kirchengemeinden, Vereinen und der Bürgerschaft, sieht seine Aufgabe darin, die zahlreichen Menschen, die besonders vor dem Krieg aus Syrien flohen - aber auch aus Afghanistan, Eritrea, der Türkei und anderen Regionen der Welt nach Ludwigshafen kamen -, bei den Problemen des täglichen Lebens in einem fremden Land und Kultur zu unterstützen. Neben Sprachengruppen, gemeinsamen Unternehmungen und der Fahrradwerkstatt „Mit Rad und Tat“ war von Anfang an das „Café Welcome“ als wöchentlicher Treffpunkt für die neuen Mitbürger, Engagierte und am Austausch interessierte „Einheimische“ Dreh- und Angelpunkt der Arbeit.

Kontakt:

Interessierte melden sich bitte bei Horst Stauder, Telefon 0621/68 58 987, E-Mail: stauder.kolping@gmx.de, oder bei Rita Lessinger, Telefon 06237/9760-854, E-Mail:  rita.lessinger@me.com.

Im Web:

Mehr aktuelle Infos vom Arbeitskreis Flüchtlinge in Oggersheim unter: www.hl-franz-von-assisi.de/akf/.