Mittwoch, 21. September 2022

Max & Moritz - Kinder-Benefiz-Konzert

Am Sonntag, 25. September 2022, laden die Familienbildung im Heinrich Pesch Haus und das SAP Sinfonieorchester um 15 Uhr zu einem Benefiz-Kinder-Konzert ein. Anschließend stellt die Städtische Musikschule Ludwigshafen Instrumente vor.

Das Kinderbuch Max und Moritz ist wohl fast jedem bekannt und auch die Eltern können sich noch gut an die Streiche der beiden Jungs erinnern, die ihnen in ihrer Kindheit vorgelesen wurden.

Durch die musikalische Ausarbeitung der Lausbubengeschichte durch Gisbert Näther sind der Fantasie der jungen Zuhörer keine Grenzen gesetzt. Durch die Abwechslung zwischen Musik und Erzählung werden die Kinder dazu angeregt, bildlich zu hören.

Die einzelnen Figuren werden charakterstark durch verschiedenste musikalische Stile dargestellt. Max und Moritz werden durch ein kurzes signalartiges Motiv dargestellt, welches sich wie ein Leitmotiv durch das gesamte Stück zieht. Witwe Bolte tritt mit einer stimmungsvollen Musik auf, die ihre ganze Schrulligkeit zeigt. Meister Böck, dargestellt durch die Klarinette, ist ein dünner, etwas seltsamer Zeitgenosse. Lehrer Lämpel wird mit barocker Musik dargestellt, was das Schulmeisterliche noch unterstreichen soll. Bei der Explosion der Pfeife ist eher die Moderne gefordert.

Freuen Sie sich auf eine Komposition, die die vielen im Busch-Text vorhandenen Effekte kompositorisch voll ausgeschöpft, humoristisch ist und hin und wieder etwas Biss hat.

Im Anschluss an das Konzert stellen Lehrer*innen der Städtischen Musikschule Ludwigshafen im Foyer des HPH Musikinstrumente vor.

Das Kinderkonzert ist für Kinder ab drei Jahren geeignet. Es findet in der Aula des Heinrich Pesch Hauses statt. Der Eintritt ist frei, wir bitten um Spenden zugunsten eines sozialen Musikprojekts der Städtischen Musikschule.

>> zur Anmeldung

DAS SAP SINFONIEORCHESTER

Das SAP Sinfonieorchester ist die kulturelle Repräsentanz der SAP SE. Nach seiner Gründung 1997 entwickelte sich das SAP Sinfonieorchester unter der musikalischen Leitung und Geschäftsführung von Johanna Weitkamp zu dem heute etablierten kulturellen Leuchtturm der SAP SE. In den über 20 Jahren bildeten sich musikalische Formationen wie z. B. die Kammeroper, die Kammerphilharmonie und kleinere Ensembles heraus, welche – je nach Bedarf unserer sozialen Veranstalter – deren kulturelles und gesellschaftliches Engagement musikalisch im Sinne unserer an die Mission der SAP SE angelehnten Mission „making the world sound better“ umsetzen.

Im Orchester spielen neben Mitarbeitenden der SAP ambitionierte Amateur- und Berufsmusiker – hauptsächlich aus der Metropolregion Rhein-Neckar. Der Spielplan ist vielfältig: Neben klassischer, sinfonischer Orchestermusik und kleineren, kammermusikalischen Programmen hat sich das Orchester in den letzten Jahren vermehrt auch Filmmusik- und Symphonic Rock-Projekten gewidmet und so mit eigens für Orchester und Band arrangierten Rock- und Popklassikern seine Reichweite und Beliebtheit steigern können. 

Ein Anliegen des Orchesters ist die Heranführung junger Menschen an die klassische Musik. Bei den Kinderkonzerten mit kindgerechten Texten und der Möglichkeit, sich aktiv einzubringen, werden schon junge Kinder an die Welt der klassischen Musik herangeführt.