Zur Landkarte Bistum

Informationen

Pfarreien

In dieser Übersicht finden Sie die Pfarreien die zum Dekanat Ludwigshafen gehören.

Ludwigshafen 1 "Heilige Petrus und Paulus"

Ludwigshafen Innenstadt, südliche Innenstadt und Mundenheim
mehr Infos


Ludwigshafen 2 „Heilige Katharina von Siena“

Gartenstadt, Maudach, Rheingönheim
mehr Infos


Ludwigshafen 3 "Heiliger Franz von Assisi"

Oggersheim, Ruchheim
mehr Infos


Ludwigshafen 4 „Heilige Edith Stein“

Edisheim, Oppau
mehr Infos


Ludwigshafen 5 "Heilige Cäcilia"

Friesenheim, Hemshof
mehr Infos

Montag, 12. Februar 2018

Exerzitien im Alltag: „Sehnsucht nach lebendigem Glauben“

„Wer in mir bleibt …“ – das ist der Titel der Exerzitien im Alltag, die die Pfarrei Hll. Petrus und Paulus in dieser Fastenzeit wieder anbietet. Sie beinhalten fünf Samstage - Start an diesem Samstag - an denen sich die Teilnehmenden über ihre Erfahrungen austauschen und auf verschiedene Weisen Beten einüben; an den dazwischen liegenden Tagen setzen sie sich mit Texten und Impulsen auseinander; dafür nehmen sie sich etwa eine halbe Stunde Zeit für das persönliche Gebet. Leiterinnen sind Dagmar Scherf und Ana Tanke. Beide haben eine Ausbildung als Exerzitienbegleiterin absolviert.

Dagmar Scherf nennt Exerzitien im Alltag einen „persönlichen Weg des Wachsens und Reifens“. Das Geschenk, das jeder Einzelne daraus mitnimmt, ist aus ihrer  Erfahrung unterschiedlich. Sie hat aber am Ende von Exerzitien oft gehört, dass die Teilnehmenden zu innerer Ruhe und größerer Ordnung und Klarheit gekommen sind, dass sie Gott/Jesus näher erfahren und kennengelernt haben und dankbar sind für diese Erfahrung.

An den ignatianischen Exerzitien im Alltag haben die Begleiterinnen Gefallen gefunden, „weil die Exerzitien von einer positiven Sicht des Menschen ausgehen, als geliebtes Geschöpf und Gegenüber Gottes; sie helfen, dass jeder Mensch eine persönliche Beziehung zu Gott  pflegen kann“, wie es Dagmar Scherf ausdrückt. Mit dieser Grundhaltung sprechen die zwei Frauen mit Exerzitien zunächst alle an, die sich ansprechen lassen, oder präziser: „Sie eignen sich für diejenigen, in deren Leben der christliche Glaube und Gott vorkommen, die versuchen zu beten und sich wünschen, weiter in dieser Richtung zu wachsen“, so Scherf; und Tanke ergänzt: „Exerzitien unterstützen Menschen, die die Sehnsucht nach einem lebendigen Glauben und nach einer lebendigen Beziehung zu Gott verspüren.“

Die Exerzitien, auch das haben die beiden mehrfach erlebt, wirken nach: Manche Teilnehmenden finden durch die Exerzitien eine Struktur für den Alltag mit Zeiten des Innehaltens und des Gesprächs mit Gott; manche Texte und Erfahrungen bleiben auch nach den Exerzitien präsent und gewinnen im Alltag neue Bedeutung; und wieder andere erfahren durch die Gruppe Stärkung im Glauben. Hilfreich ist dabei das Angebot der geistlichen Begleitung mit Einzelgesprächen, um Erfahrungen zu vertiefen, Schwierigkeiten anzusprechen und persönliche Fragestellungen und Themen zu beleuchten.

Die Begleiterinnen leiten die Exerzitien ehrenamtlich. Dagmar Scherf begründet ihr Engagement so: „Auf meinem Lebensweg, in den Ausbildungskursen, aber auch in  der Kirche, der Gemeinschaft mit anderen Glaubenden, habe ich ganz viel  erfahren dürfen und erfahre es auch heute noch, was mich im Glauben bestärkt  und mir hilft, immer mehr in meiner Beziehung zu Gott/Jesus zu wachsen und daraus den Alltag zu gestalten. Das ist für mich das Wesentliche im Leben. Ich bin dankbar für dieses große Geschenk und möchte anderen Menschen auch solche Erfahrungen ermöglichen.“

Die Exerzitien finden zu folgenden Zeiten statt: Samstag, 17.02., 24.02., 03.03., 10.03. und 17.03.18, jeweils 10 – 11 Uhr, im Prälat- Walzer- Haus (Wredestr. 24, neben der Kirche St. Ludwig).
Kosten für die Materialien: 5 Euro.
Anmeldung: Zentralbüro: Tel.: 51 12 55

Anzeige

Anzeige