Zur Landkarte Bistum

Informationen

Pfarreien

In dieser Übersicht finden Sie die Pfarreien die zum Dekanat Ludwigshafen gehören.

Ludwigshafen 1 "Heilige Petrus und Paulus"

Ludwigshafen Innenstadt, südliche Innenstadt und Mundenheim
mehr Infos


Ludwigshafen 2 „Heilige Katharina von Siena“

Gartenstadt, Maudach, Rheingönheim
mehr Infos


Ludwigshafen 3 "Heiliger Franz von Assisi"

Oggersheim, Ruchheim
mehr Infos


Ludwigshafen 4 „Heilige Edith Stein“

Edisheim, Oppau
mehr Infos


Ludwigshafen 5 "Heilige Cäcilia"

Friesenheim, Hemshof
mehr Infos

Dienstag, 15. Januar 2019

Licht.Punkt: Ein Anders.Ort von Kirche schließt

Der Licht.Punkt, die Passantenseelsorge der katholischen Kirche im S-Bahnhof Lu-Mitte, schließt am Freitag, 25.01.2019, seine Tür. Um 18 Uhr beginnt eine „Schluss-Punkt-Andacht“ für die Ehrenamtlichen, die Besucher und alle Interessierten.

Joachim Lauer, Leiter des Licht.Punkts, macht sich über das Ende Gedanken:

„Es gibt Schöneres im Leben, als einen spirituellen „Anders.Ort“ zu Grabe zu tragen. Im September 2003 noch vor der offiziellen Eröffnung des S-Bahn-Haltepunkts Ludwigshafen Mitte in dessen Passage eingeweiht, steht dieser Ort im Bistum Speyer für einen seelsorgerlichen wie architektonischen Meilenstein. Seelsorgerlich, weil Kirche auf – im positiven Sinne – verstörende Weise ihr gewohntes, sicheres Terrain verlässt und sich an Orte begibt, wo man sie nicht vermuten würde.

Das allein ist noch nichts weltbewegend Neues. Diakonisches Handeln aus christlicher Nächstenliebe und als Dienst an denen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, begleitet das Christentum seit seiner Gründung. Neu ist, einen solchen „Anders.Ort“ ausdrücklich für Seelsorge und Spiritualität vorzuhalten, der ökumenisch allen Konfessionen und Religionen offen steht. „Seelsorge im Vorübergehen“ ist diesbezüglich eine der schönsten und kürzesten Beschreibungen für das, was mit dem Lichtpunkt initiiert war.
Architektonischer Meilenstein ist der Lichtpunkt deswegen, weil Glaskubus mit daneben liegender Kerzenwand und Kapelle bis heute ein Hingucker in einer ansonsten tristen und lebensfeindlichen Umgebung bieten. Das Ensemble ist einmalig und fügt sich auf äußerst elegante Weise in das vorgesehene Baukonzept des S-Bahnhofs ein.

Bei aller Trauer um das Ende dieses Ortes ist vor allem dies zu würdigen: Der Lichtpunkt wird weiterleben in den Ehrenamtlichen des Lichtpunkt-Teams, die die Idee der „Seelsorge an anderen Orten“ neu konzipieren und ohne feste Einrichtung weiter anbieten werden. Ein starkes Signal für Ludwigshafen und dafür, wie sehr sich die Ehrenamtlichen ihrer Aufgabe verbunden fühlen.

Insgesamt war und ist der Lichtpunkt für das Bistum Speyer ein Lernort gewesen, an dem vielfältige Erfahrungen gemacht und gesammelt wurden, Menschen einen anderen Zugang zum Göttlichen in dieser Welt anzubieten. Diese Einsichten werden überall dort einfließen, wo es um Kirchenentwicklung im dritten Jahrtausend geht. So gesehen, gibt es genügend Anlass, dankbar auf 15 Jahre Lichtpunkt-Wirken zurückzublicken und dem Lichtpunkt einen würdigen Schlusspunkt zu setzen. Ich darf daher alle, die sich dem Lichtpunkt verbunden fühlen, herzlich zu unserer „Schluss.punkt-Andacht“ am Freitag, 25. Januar 2019 um 18.00 Uhr im Lichtpunkt einladen.“

Anzeige

Anzeige